Samstag, 12. Oktober 2013

Rezension zu "Die Wünsche meiner Schwestern" von Lisa van Allen

Wunderschöne Geschichte mit fantastischem Schreibstil, aber die Spannung... nun ja wo war sie?...

"All die überraschende Schönheit des Lebens ist nur ganz gewöhnliche Magie"  (S.347)

Meine Meinung:                                                               
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr sehr gut gefallen, da man sofort darin versunken ist und egal, wann man aufgehört hat, konnte man immer wieder einsteigen. Resultierend daraus konnte ich auch einfach zu leicht das Buch aus der Hand legen, weil ich nicht das Bedürfnis hatte weiterzulesen, da in der Handlung nicht so sehr Spannung aufgebaut hat, was mich am meisten geärgert hat, da ich die ganze Geschichte und den Schreibstil sehr gut finde. Erst so gegen Ende gab es dann total viel Spannung.

Fazit:
Ehrlich gesagt, muss ich schon sagen, dass ich etwas enttäuscht bin von dem Buch, da ich mir wirklich viel erhofft habe. Aber alles in allem mochte ich den Schreibstil und die Geschichte, die Atmosphäre des Buches sehr, aber da es mir sehr an Spannung oder besser gesagt an einem Drang das Buch lesen zu müssen fehlte. Für mich war das Grund genug 1,5 Sterne abzuziehen, da es sich für mich an vielen Stellen in die Länge gezogen hat.
Trotzdem empfehle ich Leuten, die sich fürs Stricken interessieren dieses Buch zu lesen, denn in dieser Hinsicht war es wirklich sehr schön. :)


 

Kommentare:

  1. Mich hat es bei dem Buch irgendwie nicht gestört.
    Es hat mich verzaubert und den Schreibstil fand ich ebenfalls sehr schön.
    Schade, dass es dir nicht ganz so gut gefallen hat. Obwohl mir auch irgendwie etwas gefehlt hat.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir war es auch so, dass auch neben der Spannung mir noch irgendwas gefehlt hat. Ich finde es auch schade, da der Schreibstil und die Geschichte echt gut waren.

      Ganz liebe Grüße zurück, Joanna. :)
      PS: Danke für deinen Kommentar! :)

      Löschen