Donnerstag, 2. Januar 2014

Lesemonat Dezember 2013

Frohes neues Jahr erst einmal! :)
Ich freue mich auf dieses Jahr, denn es wird sehr besonders und aufregend für mich. Immerhin werde ich mein Abi machen, 18 werden und eine Ausbildung oder ein Studium beginnen. Auf jeden Fall werde ich mir selbstständig ein eigenes Leben aufbauen.
Dies wird auch mein erstes vollständiges Jahr rund ums Lesen und Bloggen werden, da ich ja erst letztes Jahr im Juli oder so um den Dreh diesen Blog geschaffen habe. Ich freue mich schon sehr darauf viele Bücher zu lesen und vor allem meinen Vorsatz englische Bücher zu lesen in die Tat umzusetzen. Ich werde auch versuchen, soweit es zeitlich klappt, zu jedem Buch eine Rezi zu schreiben, außer natürlich bei Reihen oder ähnlichem, weil ich es da leichter finde abschließend eine Rezi zu schreiben und die ganzen Bücher der Reihe miteinander zu vergleichen, aber ich muss mich ehrlich gesagt noch mit Rezis anfreunden. :D
Nun aber zu meinem letzten Lesemonat des Jahres 2013!

 
Angefangen hat mein Lesemonat mit "Die Therapie" von Sebastian Fitzek mit 336 Seiten. Ich war so begeistert von diesem Buch, dass ich es sofort verliehen habe, um alle meine Mitmenschen mit meiner Begeisterung anzustecken. Das war mal wieder ein richtig guter Fitzek und ich bin schon echt gespannt auf seine weiteren Bücher, zwei Stück liegen ja noch auf meinem Sub. Für dieses Buch gab es also natürlich 5 Bücher. Lest dieses Buch Leute!! Ein wahnsinnig guter Psychothriller, bei dem ich kurz vor Ende so richtig verwirrt war und gar nicht mehr wusste, wie es wohl ausgehen wird! Echt so gar nicht vorhersehbar, vor allem macht man sich so viele Gedanken und Ideen dabei, dass das Buch einem gar nicht mehr aus dem Kopf geht! Richtig gut!!
Dann habe ich den zweiten Band der Shadow Falls Camp-Reihe von C.C. Hunter, "Erwacht im Morgengrauen", mit 516 Seiten endlich weiterlesen können. Diese Fortsetzung war echt gut, weswegen es 4 Bücher dafür gab. Bei Reihen oder Trilogien finde ich es immer sehr schwer Sterne bzw. Bücher zu vergeben, weil man ja noch nicht weiß, ob sich das ganze noch mit den nächsten Büchern steigern könnte. Also erstmal nur 4 Bücher, damit ich noch Luft nach oben habe. Aber Leute, diese Reihe ist richtig gut! Lest sie unbedingt, vor allem wenn ich übernatürliche Wesen mögt!
Als nächstes habe ich "Der kleine Prinz" von  Antoine de Sant-Exupéry mit 91 Seiten beendet. Ich habe dieses Buch noch nie gelesen und dachte, es wäre mal soweit, aber es hat mich schon etwas enttäuscht. Es war nicht schlecht, aber ich habe echt sehr viel erwartet, also gab es leider nur 3 1/2 Bücher. Es konnte mich einfach nicht richtig überzeugen, trotzdem ein gutes Buch und lesenswert!
Anschließend hatte ich mal wieder Lust auf meinen Kindle und auf ein E-Book. Nach langem Überlegen habe ich mich dann für "Dreimal Liebe" von Carina Bartsch mit 75 Seiten entschieden. Dies gibt es glaube ich auch erst nur als E-Book, vielleicht gibt es aber auch schon ein Taschenbuch dazu. In diesem Buch gab es drei Kurzgeschichten, drei kleine Liebesgeschichten. Mich haben sie, obwohl sehr kurz, sehr berührt und ich empfehle sie absolut jedem. Es ist was richtig herzerwärmendes für zwischendurch und was soll man noch zu Carina Bartsch sagen? Alle, die Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter geliebt haben, werden dieses Buch auch lieben. Es gab 4 Bücher, weil die beiden Bestseller von ihr dann doch noch besser waren, aber trotzdem ein super gutes Buch.
Dann habe ich zu "Nick & Norah, Soundtrack einer Nacht" von Rachel Cohn und David Levithan gegriffen, das ganze 216 Seiten umfasst. Es war eine traumhaft schöne Liebesgeschichte, der ich 4 1/2 Bücher gegeben habe. Lest dieses Buch!
Dann habe ich endlich nach sehnsüchtigem Warten "Vom Mondlicht berührt" von Amy Plum mit 414 Seiten gelesen, den zweiten Band der Revenant-Reihe, ich nenne sie jetzt einfach so, weil es, soweit ich weiß, jetzt keinen genauen Reihennamen dafür gibt. Ich liebe, liebe, liebe diese Reihe und auch der zweite Band hat natürlich 5 Bücher bekommen. Ich kann es kaum erwarten, den 3. Band und somit das Ende zu lesen. Einerseits freue ich mich schon auf die Erscheinung und habe mir das Buch natürlich schon vorbestellt, aber andererseits sehe ich das auch mit einem traurigen Auge, weil dann die Geschichte rund um Kate und Vincent quasi endet. Aber trotzdem kann ich mich kaum zusammen reißen und darauf warten, weil der zweite Band mit so einem Cliffhänger geendet hat, da war ich ja fast schon richtig sauer. :D Nun ja, mehr nicht, denn ich gerate langsam in Plauderlaune und muss doch noch ein paar Bücher vorstellen. Also ich sage nicht mehr als: Lest diese Reihe und kauft euch diese Bücher für euer Regal, denn sie sind so wunderschön! Und das nicht nur von außen!
Anschließend gab es dann für zwischendurch "Love Story" von Erich Segal mit 160 Seiten. Ich habe dem ganzen 4 Bücher gegeben. Eine wirklich schöne und traurige Liebesgeschichte. Mit viel Humor und Liebe und viel Realität. Trotzdem habe ich irgendwie sehr viel von diesem Buch erwartet und für 5 Bücher hat es dann doch nicht gereicht. Irgendwie hatte es für mich dieses gewisse Etwas nicht, aber trotzdem eine süße Geschichte für zwischendurch, die man gelesen haben muss.
Nach diesen ganzen tragischen Liebesgeschichten brauchte ich mal wieder etwas, wo mir nicht gleich Tränen in den Augen stehen, also griff ich zu dem Kinderbuch "Pizzicato oder die Entführung der Wundergeige" von Rusalka Reh mit 156 Seiten. Was soll ich dazu sagen? Ich selber spiele Violine, also konnte es ja kaum ein Reinfall werden, aber ich habe mich eben auf eine süße kleine, wahrscheinlich nicht besondere Geschichte vorbereitet. Aber das Buch hat mich so sehr überrascht. Im positiven Sinne. Es war einfach wunderschön und ein so schönes Kinderbuch über Ausgrenzung, Freundschaft, Liebe und vor allem sehr realistisch, auch wenn ein bisschen "Fantasy" dabei war, aber einfach nur traumhaft schön. Ich weiß jetzt schon, dass ich dieses Buch irgendwann in sehr vielen Jahren meinen Kindern vorlesen werde. Eins der schönsten Kinderbücher, die ich je gelesen habe. Also, wie man sich denken kann 5 Bücher. Und auch hier konnte ich nicht eine Träne am Ende zurückhalten, weil es einfach zu schön war!
Nachdem ich dann "Stille Nacht" von Tanja Heitmann u.a. mit 187 Seiten begonnen habe, habe ich es dann bei meinem Lesemarathon beendet. Ich werde jetzt zu diesem Buch und den drei weiteren nicht mehr viel sagen, weil ich mich ja nicht wiederholen will und diesen Beitrag in die Länge ziehen will, also wenn euch meine genauere Meinung zu den Büchern interessiert, dann schaut einfach bei dem Beitrag zum Lesemarathon vorbei. ;) Also zu "Stille Nacht" zurück. Dieses Buch war ein super schönes, zauberhaftes Buch, das 6 Fantasy-Kurzgeschichten von verschiedenen Autorinnen beinhaltete. Es war ein super schönes Buch, dem ich 4 1/2 Bücher gebe.
Dann habe ich noch "Mary Poppins" von Pamela L. Travers mit 174 Seiten beendet und war ehrlich gesagt etwas enttäuscht, da ich einfach viel von diesem Buch erwartet habe. Deshalb gab es auch nur 3 Bücher.
Als nächstes und vorletztes Buch für diesen Monat habe ich "Pinguinwetter" von Britta Sabbag mit 253 Seiten gelesen. Es war ein so so schönes und lustiges Buch, bei dem ich mich halb kaputt gelacht habe. Es war sehr realistisch und einfach nur toll. Britta Sabbag ist einfach jetzt schon eine Lieblings-Autorin von mir. Für dieses Buch gab es 4 1/2 Bücher.
Als krönenden Abschluss, und ich bin so froh, so einen tollen Abschluss für den Monat Dezember gelesen zu haben, habe ich "Illuminati" von Dan Brown mit ganzen 564 Seiten gelesen. Ja, ich gehöre zu den wenigen Menschen, die zum ersten Mal Dan Brown gelesen haben und ich bin hin und weg. Mehr dazu im Lesemarathon, weil ich sonst wieder zu viel schreibe. :D Für dieses geniale Buch gab es natürlich 5 Bücher.

Insgesamt habe ich in diesem Lesemonat 12 Bücher mit 3142 Seiten gelesen, also war es ein ganz guter Lesemonat. Dies macht ca. 101 Seiten pro Tag. Natürlich habe ich durch den Lesemarathon noch richtig viel rausgehauen und hoffe, dass ich auch im Januar Zeit haben werde, einen zu machen, weil es doch sehr Spaß gemacht hat und es meinem Sub nun mal auch nicht schadet. :D
Somit war das der letzte Monat des Jahres 2013 und später werde ich noch einen Jahres-Highlights-Post hochladen.

Liebe Grüße, Joanna :)

Kommentare:

  1. Von Fitzek will ich auch unbedingt noch mal was lesen! Habe bisher nur Gutes über ihn gehört!!

    LG Cat

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja das musst du! Ich habe zwar auch erst Amokspiel und Die Therapie gelesen, aber ich liebe ihn einfach! Er ist richtig gut!

      LG, Joanna :)

      Löschen